Bisherige Preisträger

Der Swiss Jazz Award fördert Schweizer Musiker und Gruppen, welche Talent und künstlerische Qualität mit der Fähigkeit verbinden, ein breites Publikum zu bewegen und zu berühren, sowohl auf CD wie in Live-Auftritten. Raphael Jost, Nicole Herzog & Stewy Von Wattenwyl und Hazy Osterwald gehören zu den vergangenen Preisträgern.

2017
Bruno Spoerri
Der Swiss Jazz Award 2017 geht an Bruno Spoerri. Die Fachjury des Swiss Jazz Award entschied sich, bei der 11. Vergabe dieser Auszeichnung auf eine Publikumswahl zu verzichten und den Preis 2017 für das Lebenswerk eines Schweizer Jazzmusikers zu verleihen.
 

2016
Patrick Bianco’s Cannonsoul
Mit ihren Hommage an "Cannonball" Adderley, Patrick Bianco's Cannonsoul sind die Gewinner der 10. Durchführung und Jubiläumsausgabe des Swiss Jazz Awards.
 

2015
Raphael Jost & lots of horns
Raphael Jost & lots of horns überzeugen Publikum und Jury mit den Jazz-Pop Songs von “Don’t Blame Me”, dem erfolgreichen Debütalbum des jungen Thurgauer Pianisten und Sängers.
 

2014
Nicole Herzog & Stewy von Wattenwyl Group
Aufgrund des Erfolgs mit ihrem ersten Album “Intimacy” wurden sie selektioniert und dank einem Superauaftritt am Finalabend sind sie nun brillante Gewinner des Swiss Jazz Award - die Sängerin Nicole Herzog & Stewy von Wattenwyl Group.
 

2013
Chris Conz Trio
Der Zürcher Pianist Chris Conz mit seinem Trio gewinnt den Award 2013. Conz (Jahrgang 1985) bestätigt so seine Rolle als junger, aufstrebender Künstler in der Schweizer Blues- und Boogieszene.

 

2012
Christina Jaccard & Dave Ruosch Trio
Nach einem Kopf-an-Kopf Finale machen die Zürcher Bluessängerin Christina Jaccard und der Pianist Dave Ruosch das Rennen. Zum ersten Mal wird der Finalabend von RSI Rete Due direkt übertragen.

 

2011
Alexia Gardner & Offbeat Trio
Pepe Lienhard überreicht den Swiss Jazz Award 2011 an Alexia Gardner, die charismatische und vielseitige Sängerin jamaikanischer Herkunft, begleitet vom Offbeat Trio.

 

2010
Dani Felber Big Band
Der Award geht an die Dani Felber Big Band. Die Formation schaffte den Einzug ins Finale mit “More than Just Friends”, dem Album, das in Zusammenarbeit mit dem legendären Frank Foster realisiert wurde.

 

2009
Robi Weber Quartet
Der Swiss Jazz Award 2009 wird dem Robi Weber Quartett zugesprochen, einer der besten Soul-Jazz Formationen in unserem Land.

 

2009
Hazy Osterwald
Ein Swiss Jazz Award für sein Lebenswerk wird dem legendären Trompeter, Vibrafonisten und Orchesterleiter verliehen, für mehr als 60 Jahre Bühnenpräsenz und seinen wertvollen Beitrag zur Verbreitung des Jazz in der Schweiz..

 

2008
Swing Kids dir. by Dai Kimoto
2008 heissen die Gewinner Swing Kids. Unter Leitung von Dai Kimoto vertritt die Band ein interessantes musikalisches und didaktisches Projekt, welches hochstehenden Jazz für Jugendliche zugängig machen soll.

 

2007
Loverfield Jazzband
In Anwesenheit unzähliger Fans gewinnt die Dixieswing-Formation Loverfield Jazzband aus Bern den ersten Swiss Jazz Award.