Glen David Andrews with Twogether

Der entfesselte Jazz-Funk-Blues von Glen David Andrews, dem mit Spannung erwarteten Star, und zwei jungen Supertalenten des europäischen Jazz-Soul.

Dates: 22.6 – 1.7.2017
​EXCLUSIVE

Glen David Andrews

1979 geboren, ist Glen David Andrews im Tremé in New Orleans aufgewachsen, in der wohl ältesten schwarzen Gemeinschaft der USA. Seine ersten musikalischen Schritte machte er in den Marching Bands, zusammen mit Bruder Derrick Tabb und den Cousins Trombone Shorty, James Andrews und Trumpet Black Hill. Als Künstler verkörpert er die volle Vitalität des Jazz, Funk und Blues. 2014 machte Andrews mit seinem Album “Redemption” von sich reden. Schon letztes Jahr war Glen David einer der Stars am Festival, und dieses Jahr ehrt uns der temperamentvolle Sänger und Posaunist wieder mit seinem Besuch. An seiner Seite auch diesmal die Twogether, die zwei jungen Supertalente des europäischen Groovy Jazz: Jerôme Cardynaals am Schlagzeug  und Simon Oslender an der Hammondorgel. Kaum 20 Jahre alt, durften die beiden schon mit Dr. Lonnie Smith, Nils Landgren und Benny Golson auftreten. Gegenüber letztem Jahr wird die Band dieses Jahr durch den Saxofonisten Tony Barda verstärkt.

From: USA - EU

Style: Jazz, Funk, Blues 

 

Glen David Andrews,  trombone
Simon Oslender, B3
Tony Barba, sax
Bart Oostindie, guitar
Jerome Cardynaals, drums