Nina Attal

Soul-funky-Jazz-groovy: Die Gitarristin und Sängerin Nina Attal setzt das Abschluss-Wochenende unter Strom

Dates: 30.6-1.7, 2017

Das ehemalige Wunderkind des französischen Soul-Funk-Blues, die Sängerin und Gitarristin Nina Attal, ist heute eine gefeierte Künstlerin. Mit 25 ist ihr die Zuneigung und Bewunderung einer bemerkenswerten Fangemeinde in Frankreich, Deutschland, Skandinavien und dem Rest der Welt sicher. 2012 durften wir sie in Ascona erstmals geniessen. Seither hat sie ihr immenses Talent auf immer grössere Bühnen gebracht, zum Beispiel nach Montreux als Gast im Konzert von Cerrone.

Inspiriert von B.B. King und Jamiroquai, pflegt Nina Attal ein Repertoire, das offensichtlich von der Black Music Amerikas beeinflusst ist. Mit bisher über 500 Konzerten kann Nina auf ihre grosse Erfahrung bauen. 2014 hat sie ein zweites Album veröffentlicht “Wha”, aufgenommen in den legendären Avatar-Studios in New York und produziert vom Bassisten der Chic, Jerry Barnes. Wunderbar unterstützt von ihrer Band wächst die Künstlerin in Live-Konzerten über sich hinaus, und bestimmt wird sie auch dieses Jahr die Bühne in Ascona zum kochen bringen. 

From: France  
Style: Blues, Soul  

Nina Attal, vocals & guitar
Davy Honnet, drums
Cong Minh Pham, keys
Anthony Honnet, keys
Benjamin Delarue, guitar
Simon Attal, vocals
Christian Van Dick, vocals