Strategische Neuausrichtung für JazzAscona

JazzAscona

Grössere Öffnung für verschiedene Musikstile, dennoch Wahrung der jazzigen Seele des Festivals und eine enge Bindung zur Musik aus New Orleans, mehr Augenmerk auf die Jugend – diese neue Ausrichtung möchte die Associazione JazzAscona dem beliebten Asconeser Musikfestival geben und kündigt gleichzeitig an, künftig auf die Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Direktor Nicolas Gilliet zu verzichten. Die 36. Auflage von JazzAscona findet vom 25. Juni bis am 4. Juli 2020 statt.


Mit dieser Neuausrichtung will die Associazione JazzAscona die Basis für ein dynamischeres Festival legen, für einen attraktiven Anlass, welcher ein breit gefächertes Publikum aus Einheimischen und Touristen anziehen und der Region vermehrt Einnahmen bringen soll.

Das musikalische Profil soll eine Jazzbasis beibehalten, auf der ein offeneres Programm aufgebaut wird, das vermehrt auch aufstrebenden Gruppen, Nachwuchstalenten und Schweizer und Tessiner Musikern Platz bieten soll.

New Orleans wird das Aushängeschild der Veranstaltung bleiben. Mehr und mehr soll die heutige Geschichte von New Orleans gezeigt werden, musikalische Tendenzen und  Kultur wird es zu entdecken geben, mehr Künstler aus der Deltastadt werden auftreten.

Aufgrund der neuen Richtung, die die Associazione JazzAscona dem Festival geben will, hat sie auch entschieden, auf die Position des künstlerischen Direktors in der bisherigen Form zu verzichten. So wurde das Mandat an die Musikagentur NicOLAsound für 2020 nicht erneuert. Zukünftige Zusammenarbeit mit der Agentur ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Die Associazione JazzAscona bedankt sich herzlich bei Nicolas Gilliet für die lange, wertvolle Zusammenarbeit, sein unermüdliches, professionelles Engagement und vor allem für seinen Beitrag, dem Festival mit internationaler Ausstrahlung eine Identität gegeben zu haben.
 
Weitere Informationen zum Festival und zum operativen Rahmen der Associazione folgen in Kürze.