JazzAscona 2019 präsentiert gleich zu Beginn zwei Grosse aus der italienischen Musikszene

Unbekümmerte und ironische Swing-Blues: Sergio Caputo und Francesco Baccini

Sergio Caputo & Francesco Baccini

JazzAscona 2019 präsentiert gleich zu Beginn (am 20. Juni) zwei Grosse aus der italienischen Musikszene: Sergio Caputo und Francesco Baccini, Vocals und Gitarre der eine, Vocals und Piano der andere. Ihr Duo heisst “The Swing Brothers” und ist quasi per Zufall entstanden, aus purer Freude am zusammen Musizieren, unbekümmert und ein bisschen ironisch. Baccini und Caputo sind zwei originelle, nonkonformistische Figuren aus der Welt der italienischen Canzone. 2016 sind sie sich begegnet – Liebe auf den ersten Blick, geistreiche Allianz. Sogleich wurde das erste Album Chewing Gum Blues produziert, auf dem die zwei Musiker an der Basis beginnen, vor allem mit Swing und Blues. Im Konzert präsentieren die Swing Brothers Caputo und Baccini die fröhlichen Lieder ihres Albums und interpretieren die besten Stücke aus ihren bevorzugten Repertoires, von Un sabato italiano über Caputos Il Garibaldi innamorato bis zu Le donne di Modena oder Baccinis Sotto questo sole.