Bernard “Pretty” Purdie & Roy Bennett Band

Von Aretha bis Miles. Mehr als dreitausend Alben, aufgenommen mit mehr als zweitausend Künstlern - und ein Groove, der die Geschichte des Soul, Jazz und Funk weiter schreibt

Dates: 28-30.6, 2018

Bernard "Pretty" Purdie & Roy Bennett

Als Schlagzeuger, Musiker, Produzent, Arrangeur und musikalischer Leiter weist Bernard “Pretty” Purdie eine Rekorddiskografie vor. Auf über dreitausend Alben und Aufnahmen hat er mit über zweitausend Künstlern (!) gewirkt. Neben seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Aretha Franklin spielte Purdie mit unzähligen anderen wie King Curtis, Larry Coryell, Miles Davis, Cat Stevens, BB King, James Brown, Isaac Hayes, den Rolling Stones, Joe Cocker und, nicht zu vergessen, Louis Armstrong, mit dem er unter anderem “What A Wonderful World” einspielte. Seine Kollegen schätzen ihn als den "funkigsten und souligsten Schlagzeuger auf dem Markt". Seine Rhythmik und sein Groove charakterisieren einige der bekanntesten Songs des 20. Jahrhunderts, und nicht umsonst findet man sie in vielen Acid Jazz-, Soul- und Danceaufnahmen der letzten Jahre. Purdie tritt in Ascona mit einer R&B-Soul-Funk Band auf, in der wir, höchst erfreulich, einen der Publikumslieblinge des Festivals wiederfinden, Roy Bennett aus New York, den ehemaligen Bassisten und Sänger der aufgelösten Just Another Band.

From: U.S.A
Style: R&B, Funk, Soul

Roy Bennett , bass & vocals
Bernard Purdie, drums
Frankie Cicala, guitar & vocals
Ado Coker, keys & vocals
Tommy Labella, sax