Randolph Matthews Afro Blues Project

Randolph Matthews und sein Afro Blues Project, die Wieder-Entdeckung der Wurzeln des Blues, inspiriert von Jimi Hendrix, Muddy Waters und Ali Farka Tourè

Dates: 22-25.6, 2018
WINNER AET AUDIENCE AWARD 2017

Randolph Matthews

Überraschende Klänge, verblüffende Stimme, starke Bühnenpräsenz: der Publikumspreis am JazzAscona 2017 war wohlverdient. Der Londoner Sänger afro-karibischer Herkunft Randolph Matthews inspiriert sich an Meistern wie Jimi Hendrix, Muddy Waters, Leadbelly und Ali Farka Tourè, um die Wurzeln der Black Music neu zu entdecken. In seinem Afro Blues Project vermischt er auf kreative Art und Weise Blues, Soul, Beatbox, Jazz und ethnische Klänge. In seiner 20-jährigen Karriere musizierte Randolph mit Plan B, Herbie Hancock, SK Shlomo, Will I am, aber auch mit Maceo Parker, Amp Fiddler, Grace Jones, Jazzanova, Angelique Kidjo und vielen andern. Er trat auf berühmten Bühnen wie Royal Albert Hall, Glastonbury, Umbria Jazz auf und im renommierten Ronnie Scott’s Jazz Club in London verkehrt er als Artist in Residence.

From: UK, Italy

Style: Blues
 

Randolph Matthews, vocals

Alessandro Diaferio, guitars

Andrea Vismara, bass

Pablo Leoni, drums